loader image
Plakat A1 Thema Sorbisch - Kulturen und Sprachen erhalten

Lockdown beenden – normales Leben endlich wieder möglich machen!

Die Lausitzer Rundschau berichtete Ende Februar, der Vorstand des CDU-Kreisverbandes Bautzen befürworte die Durchführung des Osterreitens, so weit, so gut. Leider handelte es sich hier nicht um eine klare Forderung der CDU Bautzen. Den CDU-Genossen so viel Mut abzufordern, wäre dann doch vermessen. In der Zwischenzeit gab es mehrere Gespräche zwischen der Staatsregierung und den Organisatoren, allerdings hält man sich bedeckt, um die Bevölkerung „nicht zu beunruhigen“. Vollkommen klar ist, dass das Osterreiten in diesem Jahr stattfinden muss! Das Osterfest ist das wichtigste Fest der Christen. Dieses Fest, die Auferstehung Jesu Christi, zu feiern, darf ihnen nicht verwehrt werden. Durch die Sorben in der Lausitz haben sich besondere Traditionen, gerade im Rahmen des Osterfestes, etabliert. In vielen Familien, auch in meiner, werden diese Traditionen, bspw. das Verzieren der Ostereier, gepflegt. Die Weiterführung dieser Traditionen ist ein wichtiger Bestandteil zum Erhalt von Kulturen und Sprachen. Die Alternative für Deutschland steht ausdrücklich für den Erhalt und die Bewahrung verschiedener Kulturen, Sprachen, Traditionen und Brauchtümer. Diese Vielfältigkeit der Sprachen, Dialekte, Traditionen und Bräuche sind letztendlich die Stärke nicht nur der deutschen Nation als kulturelle Einheit mit allen autochthonen Minderheiten, sondern auch aller Nationen Europas. Sehr viele Traditionen werden, von der Öffentlichkeit wenig bemerkt, fortgeführt und an die nächste oder übernächste Generation weitergegeben, beispielsweise die Pflege der eigenen Sprache. Das Osterreiten dagegen ist ein öffentliches Bekenntnis, nicht nur zum christlichen Glauben, sondern auch ausdrücklich zur sorbischen Tradition und Sprache. Deswegen ist die Durchführung des Osterreitens in unserer Gegend so immens wichtig. Es ist ein Bekenntnis zu christlichen Werten und zu unserer vielfältigen Kultur. Jeder, der das Osterreiten in Frage stellt, stellt auch unsere Vielfältigkeit und unsere christlichen Werte in Frage. Wenn die Regierungen nicht mehr oder weniger blind der Kanzlerin folgten und stattdessen den Lockdown beendeten, müssten wir über eine Durchführung des Osterreitens nicht debattieren, würden zig Tausende Existenzen retten und den Menschen ihren Lebensmut zurückgeben.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Weitere Beiträge

Corona - Resolution BPT 21

Schluss mit der Corona-Panik

Mit der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes, mit der Grundsätze unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung ausgehebelt werden sollen, verlässt die Kanzlerin endgültig den Weg, den Deutschland über 70

Aufruf zur Friedensfahrt Ostern 2021

Friedensfahrt 2021 Die andauernde Freiheitsberaubung durch die unsinnigen und vollkommen unverhältnismäßigen Maßnahmen auf Grundlage der Coronaschutzverordnung gehen weiter. Grundlage ist nach wie vor lediglich die

Lockdown für immer!

Lockdown für immer! Mit den Zwangstestungen, die eine Infektion laut WHO nicht nachweisen können, hält die Bundesregierung die Zahlen hoch, um die Freiheitsberaubung unter Hinnahme

Es lebe die Freiheit!

Heute vor 78 Jahren starben Sophie Scholl, ihr Bruder Hans und ein weiterer Kommilitone durch die Guillotine. Für sie war die Freiheit von fundamentaler Bedeutung.