Hika - Filmausschnitt Bundestag

Wer einmal mit dem Notstand spielt …

Willy Brandt: „Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden zur Verteidigung der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“
In der heutigen 1. Lesung zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes machten die Redner der SPD, neben denen der C (orrupt) DU, unmissverständlich klar, dass sie gewillt sind, im Widerspruch zu Willy Brandts Aussage kein Problem damit haben, die Freiheit massiv einzuschränken, die Prinzipien der Gewaltenteilung und des Föderalismus über Bord zu werfen und mit der Kanzlerin gemeinsam in Richtung Totalitarismus zu marschieren.
Willy Brandt stände heute wohl als einziger SPD-Politiker mit den Menschen auf der Straße. Für seine heutigen SPD-Vertreter hätte er sicher nur Verachtung übrig!

Beitrag teilen:

Weitere Beiträge

13.02.2024

Am 13.02.2024 erinnerten wir uns an die Menschen, die bei den alliierten Bombenangriffen auf Dresden vom 13. bis zum 15. Februar 1945 tragischerweise ihr Leben

Wer Grün wählt, wählt Krieg!

Wer CDU wählt, kriegt Grün! Deutschlandkurier: Nach Merz-Flirt mit den „Grünen“: Ökosozialistin Lang erwidert die Liebe! Union und „Grüne“ wären auch nach Ansicht von „Grünen“-Chefin